05.11.2015 Vollbelegung im PRO – VITA Seniorenpflegeheim „Paulinenhof“

05. November 2015 vom PRO VITA Seniorenpflegeheim Paulinenhof
Schlagworte: ,

Am Donnerstag, den 05.11.2015 gab es im PRO-VITA Seniorenpflegeheim „Paulinenhof“ allen Grund zu feiern. Mit dem Einzug von Frau Groschwitz als 148. Bewohnerin sind alle zur Verfügung stehenden Betten belegt und somit eine Vollbelegung des Seniorenpflegeheims erreicht. Entsprechend wurde Frau Groschwitz von Herrn Fritsche (Heimleiter) mit einem Blumenstrauß begrüßt und herzlich willkommen geheißen im PRO-VITA Seniorenpflegeheim „Paulinenhof“. Zum feierlichen Anlass öffnete Herr Fritsche eine Flasche Champagner und stieß mit den Mitarbeitern des Seniorenpflegeheims auf den Erfolg an.

 

Im Anschluss führte Herr Seithel (Leitung soziale Betreuung) noch ein Kurzinterview mit Herrn Fritsche (Heimleiter).

Hr. Seithel: „Hallo Hr. Fritsche, Sie sind seit 01.11.2013 Heimleiter im PRO-VITA Seniorenpflegeheim „Paulinenhof“. Was bedeutet Ihnen persönlich dieser heutige Tag?“

Hr. Fritsche: „Für mich persönlich ist der heutige Tag natürlich ein ganz besonderer. Als ich die Leitung im „Paulinenhof“ übernommen habe, hätte ich nicht gedacht, dass wir dieses Ziel so schnell erreichen werden. Heute ist ein Tag an dem wir alle den Erfolg gemeinsam genießen können.

 

 

Hr. Seithel: „Auf welche Komponenten führen Sie die Erfolgsgeschichte im „Paulinenhof“ zurück?“

Hr. Fritsche: „Für mich sind verschiedene Aspekte dafür verantwortlich. Zum einen ist es aus meiner Sicht der Beweis dafür, dass sich kontinuierliche Arbeit auf Dauer auszahlt, so haben wir gerade in der Führungsebene viele Mitarbeiter, welche schon lange Zeit im Paulinenhof beschäftigt sind. Zum anderen ist es auch der Beleg dafür, dass die verschiedenen Fachbereiche gut zusammenarbeiten und an einem Strang ziehen. Insgesamt möchte ich mich bei allen Mitarbeitern im „Paulinenhof „herzlich bedanken, die ihren Teil dazu beitragen, dass sich unsere Bewohner bei uns wohl und geborgen fühlen.“

Hr. Seithel: „Welche weiteren Ziele, bzw. Wünsche haben Sie noch?“

Hr. Fritsche: „In erster Linie möchte ich natürlich das erreichte Niveau und die Qualität aufrechterhalten. Darüber hinaus wünsche ich mir, dass der „Paulinenhof“ auch in Zukunft für viele positive Schlagzeilen sorgt.“

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA